Gestaltung der Trauerfeier

Der Termin wird von uns zusammen mit den zuständigen behördlichen Stellen (Friedhofsverwaltung, Krematorium) festgesetzt. Je nach Glaubens-zugehörigkeit erfolgt das Gespräch mit dem jeweiligen Repräsentanten. Dabei werden die Einzelheiten zum Ablauf der Trauerfeier, bzw. Bestattung im Sinne des Verstorbenen festgelegt (Vereine, FF, RK, ÖKB, Kranzträger, Windlichtträger). Wir können Ihnen auch freie Redner nennen oder aber einen solchen beauftragen, falls der Verstorbene keiner Glaubens-gemeinschaft angehörte. Wenn Sie eine individuelle Aufbahrung wünschen sind wir gerne bereit Ihnen nach Absprache dabei zu helfen. Zusätzlich wird ein Lautsprecher am Grab für eine bessere Akustik bereit gestellt.

Musikalische Umrahmung

Diese prägt eine Trauerfeier in besonderem Maße. Wir können die entsprechenden Musiker (z.B. Organist, Chor, Solisten, Trompeter, etc.) bereitstellen. Auch eine musikalische Umrahmung mit technischen Hilfsmitteln ist möglich und wird von uns arrangiert.

Foto Kerze Gedenklichter

Zur persönlichen Gestaltung der Trauerfeier bietet sich ein Gedenkfoto des lieben Verstorbenen mit Rahmen und eine Trauerkerze beim Sarg an, die nach der feierlichen Einsegnung als Erinnerung mit nach Hause genommen werden kann. Desweiteren können auch Gedenklichter zum Abschied von der Trauergemeinde beim Sarg entzündet werden.

Kondolenzbuch

Eine immerwährende Erinnerung mit Kondolenzunterschriften, Parte, Gedenkbild und Fotos von der Aufbahrung, Blumen- und Kranzspenden.

Den Verstorbenen noch einmal sehen

In der Aufbahrungshalle ist dies bis einem Tag vor dem Begräbnis möglich. Der Zeitraum des Abschiedsnehmens sollte jedoch vorher unbedingt mit uns abgesprochen werden, damit für einen würdigen Rahmen gesorgt werden kann. Es ist auch möglich eine letzte Erinnerung in den Sarg zu legen wie z.B. ein Foto, Blumen, Rosenkranz oder ein Kreuz.

Trauerbriefe (Parten)

Die Trauerarbeit beginnt schon bei der Zusammenstellung des Textes für die Parte. Nicht jede Todesanzeige muss mit „In tiefer Trauer...“ beginnen. Wichtig ist es, zu überlegen, wem und was man mitteilt. Auch Traueranzeigen sollten „Inhalt“ haben. Wir beraten Sie gerne. Zum Gedenken und Kondolieren wird die Parte im Internet unter www.aspetos.at präsentiert. Hier haben Angehörige, Verwandte und Freunde die Möglichkeit online zu kondolieren und eine Gedenkkerze zu entzünden. Natürlich können wir auch den Partenversand für Sie übernehmen.

Bilder zum Totengedenken (Sterbebilder)

Der Text auf den Sterbebildern orientiert sich zumeist an den Parten. Es stehen verschiedene christliche und weltliche Verse zur Auswahl, die man auf die Innenseite der Bilder druckt. Sie können aus vielen verschiedenen Motiven wählen. Wichtig ist es, die Anzahl der Sterbebilder nicht zu gering zu bemessen. Bitte nehmen Sie zur Aufnahme ein Passbild des Verstorbenen mit. (schlecht geeignet sind der Reisepass oder Führerschein)

Danksagung am Grab

Eventuell auch Einladung zum Trauermahl. Wir rufen Sie diesbezüglich einen Tag vor dem Begräbnis an.

Dankkarten

Nach der Trauerfeier kann man sich mittels gedruckter oder handschriftlicher Dankkarte oder durch eine Zeitungsanzeige für die herzliche Anteilnahme, für die tröstenden Worte, für Kranz– und Blumenspende oder dafür, dass dem Verstorbenen das letzte Geleit gegeben wurde bedanken. Auch dabei stehen wir Ihnen gerne (mit Musterkarten oder NÖN Inseraten) beratende zur Seite.

Nicht zu vergessen:

Bestellung von Blumen und Kränzen Reservierung (Gasthaus) für Trauermahl