Bestattung

Was ist vor dem Begräbnis zu beachten?

Jeder Todesfall muss am Standesamt des Sterbeortes beurkundet werden. Diese Beurkundung erledigen wir gerne kostenlos für Sie. Es ist daher zweckmäßig, folgende Urkunden des Verstorbenen zu uns mitzubringen.

  • Geburtsurkunde (vor 1938 – Taufschein)
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Heiratsurkunde der letzten Ehe
  • Meldezettel
  • Sterbeurkunde des Ehepartners (Witwen/r)
  • Scheidungsurkunde
  • Nachweis des Akademischen Grades
  • Reisepass nur bei Ausländern
  • Sozialversicherungskarte
  • Führerschein

Zusätzlich für die Bestattung:

  • Sterbegewand
  • Eventuell die Grabnummer
  • Foto für Gedenkbilder

Bestattung

Die Beerdigung bzw. die Überführung kann bei jedem Bestattungsunternehmen angemeldet werden. Es empfiehlt sich jedoch, sich ehestmöglich an die für den Beerdigungsort zuständige Bestattung zu wenden. Wenn ein Sterbegeldanspruch gegenüber einer Versicherungsanstalt besteht, ist die Mitnahme von Versicherungspolizzen mit den dazugehörigen letzten Zahlungsabschnitten von Vorteil. Dadurch können den Hinterbliebenen oft die Formalitäten, welche für die Auszahlung des Sterbegeldes notwendig sind, erspart werden.

Wir können Ihnen auch viele weitere Besorgungen und Wege abnehmen bzw. erleichtern.